Freitag, 19. Juli 2024
Notruf: 112
 

eiko_list_icon Brand Gartenhütte / Schuppen (Person in Gefahr) (B 2 PERSON) - Alarmstufenerhöhung auf B3 Brand Dachstuhl
(Einsatz-Nr. 3)


Brandeinsatz
Zugriffe 73
Einsatzort Details

Eppenreuth
Datum 17.05.2024
Alarmierungszeit 16:45 Uhr
Einsatzende 19:33 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 48 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger und Sirene
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Gösmes
  • Gösmes 47/1
Feuerwehr Enchenreuth
  • Enchenreuth 43/1
  • Enchenreuth 14/1
Feuerwehr Helmbrechts
  • Helmbrechts 10/1
  • Helmbrechts 14/1
  • Helmbrechts 30/1
  • Helmbrechts 41/1
Feuerwehr Presseck
  • Presseck 1/40/1
  • Presseck 46/1
  • Presseck 2/44/1
Feuerwehr Grafengehaig
  • Grafengehaig 40/1
  • Grafengehaig 11/1
Feuerwehr Wüstenselbitz
  • Wüstenselbitz 41/1
Polizei
    Rettungsdienst
      UG-ÖEL
        Führungskräfte LK Hof
          Führungskräfte LK Kulmbach
            Feuerwehr Hohenberg
            • Hohenberg 46/1
            Feuerwehr Schlockenau
            • Schlockenau 45/1
            Feuerwehr Marktleugast
              Feuerwehr Eppenreuth
              • Eppenreuth 44/1
              Feuerwehr Maierhof
              • Maierhof 46/1
              THW Ortsverband Kulmbach

                Einsatzbericht

                Die Feuerwehr Gösmes wurde nach Eppenreuth zu einem Brand einer Gartenlaube alarmiert. Bei Eintreffen waren offene Flammen ersichtlich. Sofort gingen die Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Gösmes an die Brandbekämpfung. Zusätzlich wurde noch ein Überflurhydrant für die Wasserversorgung in Betrieb genommen. Nur durch den beherzten Einsatz der Feuerwehren aus dem Landkreis Hof und Kulmbach konnte das eigentliche Wohnhaus gehalten werden.
                 
                Info

                Rauchmelder retten Leben

                In Deutschland gibt es 600 Brandtote jährlich, davon sterben  95 % durch den Brandrauch. Die meisten werden Nachts im Schlaf überrascht und sterben letztendlich an einer Rauchvergiftung.

                Rauchmelder retten Leben

                Info

                Notruf europaweit: 112

                Unter der Nummer 112 ist mittlerweile europaweit einheitlich der Notruf abzusetzen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Arbeitssicherheit und der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften haben dazu folgendes Meldeschema mit den 5-W-Fragen ausgearbeitet.

                Notruf richtig absetzen

                Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.