Ihre Feuerwehr

Nächste Termine

So Jul 24 @09:30 -
Funkübung TMO
Home

Rauchmelder retten Leben

Rauchmelder retten Leben

In Deutschland gibt es 600 Brandtote jährlich, davon sterben  95 % durch den Brandrauch. Die meisten werden Nachts im Schlaf überrascht und sterben letztendlich an einer Rauchvergiftung.

Weitere Infos ...

Notruf richtig absetzen

Notruf europaweit: 112

Unter der Nummer 112 ist mittlerweile europaweit einheitlich der Notruf abzusetzen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Arbeitssicherheit und der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften haben dazu folgendes Meldeschema mit den 5-W-Fragen ausgearbeitet.

Weitere Infos ...

Führungswechsel bei der Gösmeser Wehr

Gösmes- Mit insgesamt 18 Einsätzen war das letzte Jahr für den scheidenden Kommandanten Stefan Pausch bei der Freiwilligen Feuerwehr Gösmes eines der intensivsten. Allein 14 Einsätze bei Bränden sind  für eine kleine Dorffeuerwehr schon recht außergewöhnlich. Der Spuk dürfte aber jetzt ein Ende haben, der Brandstifter im Nachbardorf Enchenreuth ist gefunden und aus dem Verkehr gezogen. Neben zwei Verkehrsabsicherungen habe es auch zwei Fehlalarme gegeben. Das habe an der defekten Sirene gelegen, erklärt Pausch, diese habe bei Bedarf entweder nicht und unnötigerweise selbstständig ausgelöst. Sie sei jetzt aber repariert. Die aktiven Feuerwehrleute haben an allen vorgeschriebenen Übungen und Unterrichten teilgenommen, darunter sei auch eine Waldbrandübung im benachbarten Landkreis Kulmbach gewesen. Weiter hätten mehrere Feuerwehrleute an verschiedenen Ausbildungen teilgenommen. Insgesamt verfügt die Wehr über 23 Aktive, darunter drei Frauen. Dass man sich um den Bestand der Wehr keine Sorgen machen muss, dafür garantieren elf Feuerwehranwärter, darunter ebenfalls drei Frauen. Besonders hervorgehoben hat der Kommandant die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der Enchenreuther Wehr, die auf allen Ebenen sehr gut funktioniere.

Der Kommandant präsentierte für seines Gösmeser Wehr aber noch ein Abschiedsgeschenk. Seine Verhandlungen mit der Stadt Helmbrechts haben endlich ein glückliches Ende  gefunden. „Im April erfolgt die Ausschreibung für ein neues mittleres Feuerwehrauto für unsere Wehr.“

Stefan Pausch erklärte der Versammlung, dass er nach zwölf Jahren als Kommandant nicht mehr kandidieren werde, „weil ich nicht mehr in Gösmes wohne“. Trotzdem würde Wehr weiterhin sehr gut geführt werden. „Wir haben junge Leute, die entsprechend auftreten. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt für einen Wechsel als heute.“ Pausch freut sich, dass er eine funktionierende Wehr übergeben kann, der Zusammenhalt zwischen alt und jung sei einfach „gigantisch“. Ihm hätten die zwölf Jahre großen Spaß gemacht. Seinem Nachfolger wünschte er ein glückliches Händchen.

Weiterlesen: Führungswechsel bei der Gösmeser Wehr

Komm zur FEUERWEHR

Heute1
Gestern6
Woche25
Monat331
Insgesamt14868

Aktuell sind 5 Gäste und keine Mitglieder online


VCNT - Visitorcounter

Unwetterwarnungen DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)



Free business joomla templates